mitteilungen für die presse

werner may   im paradies   17309 fahrenwalde   werner(at)paradies-auf-erden.de


Zu meiner Person


Beispiel für schlechten Journalismus

































































home

Zur Beachtung

Damit ich auch künftig unsere Ziegen, Hunde, Kater und Hühner in Verantwortung vor Gott pflegen und ein Leben in möglichst großer Selbstversorgung verbringen kann, bitte ich die Presse-/Medienvertreter mich nur dann zu kontaktieren, wenn es wirklich notwendig ist. Bitte nutzen Sie dazu die E-Mail-Adresse oder die Postanschrift. Ich werde versuchen den Briefkasten täglich zu leeren.

Da ich nichts zu verbergen habe werden alle relevanten Klagen, Begründungen und Strafanzeigen auf meiner Internetseite www.widerstand-ist-recht.de veröffentlicht und können ohne meine Zustimmung weiter verbreitet werden.

Das Wesentliche ist der Inhalt meiner Veröffentlichungen und nicht die Person. Ich lege keinen Wert auf Publicity.

Wer zu den Informationen noch ein Bild des Verantwortlichen abdrucken möchte hat hier eine Vorlage.

werner mit ziege

In meinen Armen halte ich eine junge Ziege. Sie soll uns künftig Milch geben. In den kommenden Zeiten werden viele Menschen erkennen, dass man von Milch leben, aber Geld nicht essen kann....

----------------------------------------

Da sich mein Aussehen nur langsam ändert, macht es keinen Sinn, 
dass Fotojounalisten täglich neue und aktuelle Fotos von mir schießen zu wollen. 
Ich bitte das zu respektieren!

der hund sam

Hier ist ein Bild des Hundes, der der Grund meiner Hundesteuer-Klagen war. 
Er ist bereits am 25.10.07 verstorben. Daher kann ich kein aktuelleres Bild liefern.

Journalisten, die sich ernsthaft mit der Thematik beschäftigen wollen nehme ich gerne in meinen E-Mail Verteiler auf. Sie werden unmittelbar über meine Aktivitäten informiert.

Wer das Projekt „Paradies auf Erden“ unterstützen will kann die Informationen meiner Internetseiten
(www.paradies-auf-erden.de und www.widerstand-ist-recht.de
oder 
die CD-ROM „Klarheit schaffen“ verbreiten